Wettbewerb NEXT>IN SUSTAINABILITY: QVC fördert nachhaltige Startups

et|icon_grid-2×2|
et|icon_comment|
et|icon_table|

4. Dezember 2020

Das digitale Handelsunternehmen QVC Deutschland hat den Startup-Wettbewerb NEXT>IN SUSTAINABILITY ins Leben gerufen. Der Startschuss für den Wettbewerb fällt im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche, die vom 28. November bis 10. Dezember 2020 in Düsseldorf stattfindet. Ab sofort und bis zum 3. Februar 2021 können sich Gründer:innen mit nachhaltigen Produkten in den Bereichen Fashion, Food und Beauty hier bewerben. Mit NEXT>IN SUSTAINABILITY verfolgt QVC das Ziel, nachhaltige Konsumgüter zu fördern und damit das Bewusstsein für einen nachhaltigen Alltag zu stärken.

Das sind die Teilnahmebedingungen

  • Es können sich Startups mit einem nachhaltigen Produkt in den Bereichen Food, Fashion und Beauty bewerben.
  • Zudem muss das Startup eine klare Nachhaltigkeitsstrategie verfolgen, die eine Produktion und Lieferkette nach hohen sozialen und ökologischen Standards gewährleistet.
  • Das Startup sollte vor maximal fünf Jahren in Deutschland gegründet worden sein und dort einen seiner wichtigsten Zielmärkte haben. Das Produkt muss bereits marktreif, aber noch nicht unbedingt im Handel zu erwerben sein.
  • Was ihr sonst noch über den Bewerbungsprozess wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Eine hochkarätige Jury entscheidet

Nach dem Teilnahmeschluss am 03.02.2021 wird noch im Februar eine Shortlist veröffentlicht. Die Bekanntgabe der Gewinner:innen erfolgt Ende März. Die Bewerbungen bewertet eine Fachjury aus den Bereichen Entrepreneurship, Nachhaltigkeit, Mode und Vertrieb. Je Kategorie zeichnet sie das vielversprechendste Startup aus. In der Jury sitzen:

  • Die Gründerin Mali M. Baum, die selbst erfolgreich sechs Unternehmen aufgebaut und unter anderem das einflussreiche Tech-Netzwerk WLOUNGE ins Leben gerufen hat.
  • Der Leiter der Abteilung Globale Gesundheit, Wirtschaft, Handel und ländliche Entwicklung im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Gunther Beger.
  • Vice President Merchandise QVC Deutschland Carsten Jürgens, der sich um das Thema Nachhaltigkeit im Sortiment kümmert.
  • Der Startup- und Nachhaltigkeitsexperte Björn Kaminski, der den Bereich Green Startups & Sustainability des Bundesverbands Deutsche Startups e.V. leitet.
  • Die BMZ Textilbotschafterin Barbara Meier.
  • Der Modedesigner Dawid Tomaszewski.

QVC bietet Plattform und professionelles Coaching

Der Wettbewerb eröffnet Startups die Chance, ihre nachhaltigen Produkte erfolgreich auf den Markt zu bringen. Die Gewinner:innen erhalten Zugang zu QVCs langjähriger Erfahrung in der Produktentwicklung, im Marketing und im Vertrieb. Insbesondere werden die Produkte über verschiedene Kanäle von QVC vertrieben, die rund 1,7 Millionen Kund:innen in Deutschland und Österreich erreichen. Darüber erhalten die Gewinner:innen verschiedene Trainingsangebote aus dem Hause QVC.

Mit dem Wettbewerb NEXT>IN SUSTAINABILITY baut QVC seine Zusammenarbeit mit Startups aus. Seit 2017 unterstützt QVC Gründer:innen im Rahmen der Initiative QVC NEXT. Bereits über 40 Startups haben seitdem von diesem Engagement profitiert. „Startups sind mit ihren neuen Ideen und Produkten ein wichtiger Treiber für nachhaltigen Konsum“, erklärt Mathias Bork, CEO QVC Deutschland. „Mit unserer Plattform und unserer Erfahrung tragen wir unseren Teil dazu bei, Startups mit nachhaltigen Produkten erfolgreich zu machen. Wir unterstützen bereits seit längerem Gründerinnen mit unserer Initiative QVC NEXT. Nun legen wir erstmals den Fokus auf nachhaltige Konsumgüter.“

Wir halten das für eine großartige und unterstützende Initiative! Viel Erfolg bei Eurer Bewerbung!

You May Also Like…

0 Kommentare